Neuigkeiten

Regional starke Unterschiede bei Fachkräftemangel

Unternehmen finden immer schwerer Fachkräfte. Dabei gibt es aber große regionale Unterschiede, wie eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt. Unternehmen, Jugendliche und Arbeitslose müssen flexibler werden.

Weiterlesen …

Industrie sieht KI als Turbo

Die deutsche Industrie will durch den Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) die Produktion weiter beschleunigen. Dabei sollen auch verschiedene KI-Services zum Einsatz kommen. Als Jobkiller sehen die Entscheider die neuen Technologien derzeit noch nicht: Mehr als 40 Prozent der Entscheider möchten stattdessen ihre Fachkräfte stärker durch Bot-Services und digitale Service-Assistenten unterstützen. Das sind Ergebnisse der Potenzialanalyse "Künstliche Intelligenz" von Sopra Steria Consulting, die im Vorfeld der Hannover Messe durchgeführt wurde.

Weiterlesen …

Metallverbände fordern: Bewährte Ausbildungsberufe an die Digitalisierung anpassen

Ausbildung und Fortbildung in der Metall- und Elektro-Industrie müssen aktualisiert werden, damit sie auch für die Welt von Industrie 4.0 passen - aber es braucht dafür keine neuen Berufsbilder. Das haben Gesamtmetall, VDMA, ZVEI und IG Metall als Sozialpartner für Ausbildung und Qualifizierung in der M+E-Industrie in gemeinsam erarbeiteten Handlungsempfehlungen vorgeschlagen. Die Metall- und Elektro-Industrie beschäftigte Ende 2016 etwa 3,85 Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland.

Weiterlesen …

Studie: Digitalisierung bedroht in Österreich weit weniger Jobs als befürchtet

Die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft und Arbeitswelt gefährdet mittelfristig rund neun Prozent aller Jobs (360.000 Stellen) in Österreich. Das sind weit weniger Stellen als allgemein befürchtet. Auf Hilfsarbeiter und Handwerker entfallen gemeinsam über 50 Prozent der bedrohten Jobs, geht aus einer Studie des Instituts für Höhere Studien (IHS) hervor.

Weiterlesen …

Mittelstand in Deutschland mit immer weniger Innovationen

Besorgniserregende Entwicklung: Der Anteil der innovativen mittelständischen Dienstleister und Produktionsbetriebe in Deutschland ist deutlich gesunken. Der neue KfW-Innovationsbericht für den Berichtszeitraum 2013/2015 weist einen Rückgang der Innovatorenquote um knapp 7 Prozentpunkte gegenüber dem Zeitraum 2012/2014 auf jetzt 22 % aus. Die Anzahl der mittelständischen Innovatoren ist gegenüber der Vorperiode um 237.000 auf nunmehr 803.000 Unternehmen gesunken. Damit setzt sich der langfristige Trend zu weniger Innovatoren fort und erreicht den niedrigsten Wert seit dem Start der Untersuchung im Zeitraum 2002/2004.

Weiterlesen …

Call for Partners: Konsortialstudie "Advanced Data Analytics for Smart Products, Services and Production"

Data Analytics ist momentan allgegenwärtig und beschäftigt Unternehmen über alle Branchen hinweg. Doch welche konkreten Anwendungen ergeben sich in diesem Umfeld und wie groß ist das wirtschaftliche Potenzial für das eigene Unternehmen?

Weiterlesen …

KVD-Förderkreispartner InfoTip Service GmbH erfüllt ISO 9001 und ISO 27001

Erfolgreiches Qualitätsmanagement und Sicherheit in der Informationsverarbeitung: Der KVD-Förderkreispartner InfoTip Service GmbH ist nun sowohl nach der neuen Qualitätsnorm ISO 9001:2015 als auch nach der Datensicherheitsnorm ISO 27001:2013 zertifiziert. Der Bochumer IT-Spezialist für die Digitalisierung von Serviceprozessen hat die Prüfung durch die DEKRA sehr erfolgreich abgeschlossen und damit für die nächsten drei Jahre die Zertifikate für beide ISO-Standards erworben. Hierbei wurden alle Prozesse in Bezug auf Qualitätsmanagement und Datensicherheit auf den Prüfstand gestellt und in einem mehrtägigen Audit für gut befunden. Eine beachtliche Leistung und absolute Seltenheit für ein hochspezialisiertes IT-Unternehmen mit gerade einmal 16 Mitarbeitern, zumal dabei tatsächlich kein Bereich ausgeschlossen wurde.

Weiterlesen …

Bewerber wollen gute Arbeitsatmosphäre und gutes Gehalt

Für einen großen Teil der Bewerber (91%) hängt ein "gutes Leben" davon ab, ob sie es schaffen, einen "guten Job" zu ergattern. Die von Arbeitgebern gern bemühte Aussicht auf "Karriere" spielt für die meisten dabei kaum eine Rolle. Häufiger wurden stattdessen Argumente genannt, die sich dem Thema Atmosphäre und Klima zuordnen lassen: eine "gute Arbeitsatmosphäre", ein "gutes Betriebsklima" oder ein "respektvoller Umgang mit Kollegen und Vorgesetzen". Eine große Rolle spielen ebenfalls Vergütungsaspekte. Auf diese beiden A-Faktoren folgt ein breiteres Mittelfeld, in dem die Arbeitsinhalte, die Kollegen, die Work-Life-Balance sowie Weiterbildung und Spaß an der Arbeit von Bedeutung sind.

Weiterlesen …

Digitale Transformatoin erhöht den Stress für Führungskräfte

Die fortschreitende digitale Transformation wird von Führungskräften nicht mehr nur positiv gesehen. So spüren mehr als drei Viertel der Manager im Raum D-A-CH einen zunehmenden Wettbewerbsdruck. Stressfaktoren sind u.a. die vollständige Transparenz von Produkten und Dienstleistungen, der damit einhergehende Preisverfall sowie die Sozialen Medien mit ihren Bewertungsplattformen, wie das aktuelle Manager-Barometer der internationalen Personalberatung Odgers Berndtson ergeben hat.

Weiterlesen …

Die Welt liebt Produkte und Services "Made in Germany"

Das Label "Made in Germany" ist das weltweit stärkste Qualitätslabel für Waren und Dienstleistungen. Es lässt damit Vertrauenssiegel anderer globaler Exportnationen wie "Made in USA" oder "Made in UK" zum Teil deutlich hinter sich. Das geht aus dem "Made-in-Country-Index (MICI)" von Statista hervor. Das weltweite Länderranking lässt zahlreiche aufschlussreiche Analysen über das Image von Produkten in den Ländern der Welt zu.

Weiterlesen …

PERSONAL2017 Nord und Süd: Freikarten sichern und HR-Experten treffen

Die Messen PERSONAL Nord und Süd haben sich als wichtige Veranstaltungen für Personalmanagement in Nord- und Süddeutschland etabliert. Der KVD ist mit der ServiceToday Medienpartner beider Großveranstaltungen. Freikarten können per Email an a.engeln@kvd.de in der KVD Geschäftsstelle angefragt werden.

Weiterlesen …

Aachener ERP-Tage zu intelligenter Vernetzung auf dem Weg zu Industrie 4.0

Die Aachener ERP-Tage finden im Juni 2017 unter dem Motto "ERP und MES - Intelligente Vernetzung auf dem Weg zu Industrie 4.0" statt. Herzstück der überregionalen Veranstaltung bildet die Fachtagung. Hier liefern Experten aus Industrie und Wissenschaft in Form von Fachvorträgen wichtige Impulse zu aktuellen Fragestellungen, Lösungsansätzen und Best Practices. Die Fachvorträge finden in den beiden Vortragssträngen "Vertikale und horizontale Vernetzung" und "ERP & MES intelligent nutzen" statt.

Weiterlesen …

Service per Video: "Gewusst wie!" Web-Videos von Opel

Anstelle die Bedienungsanleitung zu studieren, schauen sich viele Menschen heute lieber Erklär-Videos im Internet an. Diesen Trend macht sich auch Opel zunutze und veröffentlich eine Reihe neuer Serviceanleitungen: Die Kunden können ab sofort online in Filmen mehr über die Opel-Infotainment-Systeme Navi 900 IntelliLink und R 4.0 IntelliLink erfahren.

Weiterlesen …

E-Mail bleibt in allen Phasen des Kaufprozesses zentrales Kommunikationsmittel

Die E-Mail ist in allen Phasen des Kaufprozesses ein zentrales Kommunikationsmittel und begleitet die Nutzer bis zur finalen Kaufentscheidung. Das geht aus der Studie "Customer Journey meets E-Mail" hervor, die vom Marktforschungsinstitut Interrogare im Auftrag von United Internet Media (UIM) durchgeführt wurde. E-Mail-Portale bieten somit in den verschiedenen Phasen der Kaufentscheidung zahlreiche Touchpoints zur Zielgruppenansprache, sowohl über Small Screen als auch Big Screen.

Weiterlesen …

KVD-Veranstaltung: Neue Anforderungen an Mitarbeiter, Führung und HR

"Neue Anforderungen an Mitarbeiter, Führung und HR. Kompetenzen - Qualifizierungen - Instrumente" heißt es am 30. Mai 2017 auf der KVD Spotlight SERVICE-PERSONAL. Gerd Duffke von Trumpf und Peter Nieschmidt, Professor i.R. von der FH München, werden aus Personalsicht betrachten und diskutieren, was Industrie 4.0 für den Service bedeutet. Der zweite Teil besteht aus Gruppenarbeiten zu den Schwerpunktthemen, in denen konkrete Fälle aus der Praxis der Teilnehmer diskutiert werden.

Weiterlesen …