Aktuelles aus dem Service

Berufliche Anerkennung ausländischer Abschlüsse zahlt sich aus

Die Bundesregierung zieht eine positive Bilanz des seit fünf Jahren existierenden Anerkennungsgesetztes. Immerhin: Erstmals hat die Regelung in Deutschland einen allgemeinen gesetzlichen Anspruch auf die Prüfung ausländischer Qualifikationen geschaffen - unabhängig vom Zuwanderungsstatus und der Staatsangehörigkeit des Antragsstellers. Das Gesetzt sollte die Integration in den Arbeitsmarkt erhöhen, qualifikationsadäquate Beschäftigung verbessern und die gesteuerte Zuwanderung stärken. Eine unabhängige Evaluation kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass diese Ziele voll erreicht werden.

Weiterlesen …

DIHK erwartet eine halbe Million mehr Beschäftigte - vor allem im Service

Die Unternehmen hierzulande, allen voran die Dienstleister, wollen reichlich Personal einstellen - finden nach Angaben von Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), jedoch immer häufiger keine geeigneten Kandidaten. "Die Beschäftigung in Deutschland wächst weiter kräftig", fasst Wansleben die Entwicklung zusammen.

Weiterlesen …

Jeder Fünfte hält Nutzung von WhatsApp im Service für überfällig

Gut 70 Prozent der Deutschen nutzen die Nachrichten-App WhatsApp für die alltägliche Kommunikation auf ihren Smartphones. Eine Businessversion des Messengerdienstes befindet sich aktuell schon im Testlauf, trotzdem wird das Potenzial von WhatsApp als Kommunikationskanal kaum genutzt. Dabei bietet sich gerade für Service-Organisationen hier eine große Chance, den immerhin ist jeder Fünfte in der Gesamtbevölkerung der Meinung, dass WhatsApp und Chats mit Unternehmen schon längst überfällig sind. Dies zeigen die Ergebnisse der Studie "WhatsApp im Kundenkontakt" des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

Weiterlesen …