Blog  09.01.2018 - 09:24


Deutsche Unternehmen bei Location-bades Services ganz vorne dabei

Die Location Based Marketing Association (LBMA) hat mehr als 500 Unternehmen aus den USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien und Singapur für ihren jährlich erscheinenden Trend Report zum Thema Location-based Marketing (LBM) befragt.

Sämtliche Details sind für 290 Euro beim LBMA erhältlich, ein Ausschnitt kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

  • 86 Prozent der befragten deutschen Unternehmen halten LBM für wichtig oder sehr wichtig.
  • Obwohl Deutsche hinsichtlich der Einführung technologischer Neuerungen üblicherweise eher zurückhaltend sind, liegt Deutschland bei der reinen Nutzung der ortbezogenen Daten mit 81 Prozent auf Platz zwei hinter Singapur (87 Prozent).
  • In Deutschland, USA und Singapur planen Unternehmen ein überdurchschnittliches Marketing-Budget für LBM ein - in Deutschland steigt der Anteil am Gesamtbudget auf 40 Prozent (USA: 43 Prozent).
  • Den größten Vorteil von LBM sehen deutsche (43 Prozent) und britische (45 Prozent) Unternehmern sowie die Befragten aus Singapur (48 Prozent) in der Personalisierung.
  • Aber auch die Fähigkeit, Verkäufe am POS anzukurbeln (44 Prozent) und die Zielgenauigkeit der Kundenansprache (49 Prozent) stehen in der Bundesrepublik weit vorne.
  • Bei den Lokalisierungstechnologien liegt WiFi ganz vorne: Gut zwei von drei Firmen in Deutschland (68 Prozent), Singapur (69 Prozent) und den USA (61 Prozent) setzen WiFi ein. Deutschland ist außerdem Vorreiter beim Einsatz von Beacons.
  • Thematisch ist Location-based Advertising (LBA) für deutsche Unternehmen am spannendsten, 52 Prozent nutzen es.
  • Den größten Zuwachs in Deutschland (von 14 auf 28 Prozent) verzeichnet Location-based Loyalty. Nur in Singapur interessieren sich mit 43 Prozent noch mehr Unternehmen für diese Möglichkeit.

Können Sie diese Ergebnisse bestätigen? Wie halten Sie es in Ihrem Unternehmen mit Location-based Services? Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen!

Diese Meldung im sozialen Netz verteilen




Zurück