News  06.08.2018 - 11:12


Expertenwissen gefragt: Bringen Sie sich jetzt noch ein bei der KVD-Service-Studie 2018 "Digitale Service-Kultur" und erhalten Sie exklusiv die Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse

Otto Lilienthal gilt als DER große Luftfahrtpionier. Kein Wunder: Ihm gelangen die ersten wiederholbaren Gleitflüge mit einem Flugzeug. Alleine hätte er es vermutlich nie geschafft. Aus gemeinsamen Wissen entsteht immer Neues. Das ist auch bei der KVD-Service-Studie so. Experten können sich jetzt einbringen: Wer möchte, kann sich an der Erhebung zur 12. Ausgabe der renommierten Studie beteiligen.

Otto Lilienthal gilt als DER große Luftfahrtpionier. Kein Wunder: Ihm gelangen die ersten wiederholbaren Gleitflüge mit einem Flugzeug. Alleine hätte er es vermutlich nie geschafft: Erst als Otto Lilienthal und sein Bruder Gustav ihr Wissen teilten, führten die Experimente zum Erfolg. Die Geschichte ist voll von solchen Beispielen, in denen erst gemeinsames Wissen zum Erfolg führte: Denken Sie an Thomas Savery und Thomas Newcomen bei der Weiterentwicklung der Dampfmaschine, oder an Bill Gates und Paul Allen, die gemeinsam MS-DOS und später Windows entwickelten.

Aus gemeinsamen Wissen entsteht immer Neues. Das ist auch bei der KVD-Service-Studie so. Aus dem zusammengetragenen Expertenwissen können die Forscher des FIR e. V. an der RWTH Aachen Trends ablesen und Handlungsempfehlungen entwickeln - für einen besseren Service, von dem alle profitieren können.

Zum 12. Mail wird die KVD-Service-Studie erstellt. Sie entsteht in einer Zusammenarbeit zwischen dem Service-Verband KVD e. V. und dem FIR e. V. an der RWTH Aachen. Das 'Schmankerl' für alle Teilnehmer: Als kleines Dankeschön erhalten alle Teilnehmer im November eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse gratis. Unter allen Teilnehmern verlost der KVD zusätzlich eine Teilnahme am 38. KVD Service Congress 2018 am 8. und 9. November 2018 im Hilton Hotel Munich Airport.

Die KVD-Service-Studie ist eine DACH-Studie, das heißt sie bildet Trends aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab. "Die diesjährige Umfrage führen wir mit Unterstützung durch den Kundendienst-Verband Österreich (KVA) und dem im Aufbau befindlichen Kundendienst-Verband Schweiz durch und es werden wieder gesonderte Landesauswertungen zur Verfügung gestellt", erklärt Markus Schröder, KVD-Geschäftsführer und Mitherausgeber der Studie.

Neben einem allgemeinen Teil, der generelle Aussagen zur Entwicklung des Dienstleistungssektors in Deutschland und im internationalen Vergleich zulässt, gibt es auch jedes Jahr ein Schwerpunktthema, in diesem Jahr zur digitalen Service-Kultur. Die Forscher möchten ermitteln, welche Rolle der Aspekt Service-Kultur, gerade im Hinblick auf die Digitalisierung, in den Unternehmen spielt. Gefragt werden die Teilnehmer auch nach ihrer Einschätzung, was die größte Herausforderung in Bezug auf die digitale Service-Kultur erfolgreich darstellt. Gewünscht sind Ausführungen dazu, wie die Digitale Service-Kultur erfolgreich umgesetzt und angepasst werden kann. Eine wichtige Unterscheidung, die von den Autoren der Studie regelmäßig vorgenommen wird: Was machen die "Champions" im Service anders als ihre "Verfolger"?

Deswegen: Bringen Sie sich auch mit ein und beteiligen Sie sich an der KVD-Service-Studie 2018. Es ist ein Zeitinvest in die Zukunft. Die Umfrage muss nicht in einem Durchgang durchgeführt werden, sondern kann immer dann fortgesetzt werden, wenn sie gerade Zeit haben. 

Jetzt reinklicken!

Diese Meldung im sozialen Netz verteilen




Zurück